Wirtschaftliche Abhängigkeit eines Unternehmers von ebay, Amazon & Co.

Mit diesem Blogbeitrag möchte ich unsere Mega-Shopping-Portale in Augenschein nehmen und auf Chancen aber auch auf die wirtschaftliche Abhängigkeit eines Betriebes bzw. eines Existenzgründers zu Ebay, Amazon und Co. eingehen.

Dabei möchte ich lediglich einen Lichtkegel auf ein Problem werfen, welches sich meines Erachtens nach noch dramatisieren wird.

E-Commerce und der Einzelhandel

Die heutige Zeit stellt Unternehmer vor neue Herausforderungen besonders der Einzelhandel muss einen Spagat hinbekommen und die Hürden zum Multi präsentativen Unternehmen schaffen. Der Trend geht dahingehend, das Einzelhändler mit dem eigenen Online Shop einen neuen Zweig erschließen und umgekehrt.

Dabei fällt es dem Unternehmer im Einzelhandel zumeist etwas schwer, im Internet auf sich aufmerksam zu machen und Fuß zu fassen. Dazu fehlt einfach die Erfahrung im Medium Internet. Zu groß ist die Anzahl der Mitbewerber, oft können Shops nur noch durch Dumping-Preise um Kunden buhlen, was auf lange Sicht natürlich keine Existenz sichern kann.

Eine Verlockende und interessante Alternative zum eigenen Online Shop bieten große Verkaufsplattformen wie Ebay oder Amazon. Dabei wird es dem Unternehmer leicht gemacht erste Umsätze zu generieren und sich im Markt zu beweisen.

Schnell entsteht der Eindruck des einfachen und zügigen Abverkaufens von Waren. Meist realisiert der Unternehmer die Abhängigkeit, in die er hineingestolpert ist erst später. Oft vergehen Jahre. Besonders gravierend wirkt sich die anfängliche Koexistenz auf den Einzelhändler aus, wenn das ursprüngliche Geschäft an Bedeutung verliert und der Absatz über besagte Plattformen den Tagesablauf bestimmt. Die sehr große Nutzerbasis vermittelt einfache Profite. Besonders Existenzgründer starten Ihr neues Freiheitsgefühl mit einer Fußfessel am Bein. Ob dies im Sinne eines unabhängigen Unternehmers ist, soll jeder für sich entscheiden.

Die Vorteile scheinen auf den ersten Blick zu überwiegen

Während eine Webseite, die auf eigene Faust gegründet wird, oft monatelang keine nennenswerten Besucherzahlen aufweisen kann, werden Angebote auf dem Amazon Marketplace sehr schnell von den Internetnutzern gefunden. Jedoch lebt man hier immer im Wettbewerb mit vielen anderen Anbietern, lohnenswert kann es daher sein, spezielle Nischen zu bedienen.
Auch bei ebay wird immer noch gerne und viel gehandelt bzw. versteigert, wobei Verkäufer auf dieser Verkaufsplattform nicht in direkter Konkurrenz zu Amazon stehen und scheinbar in einer anderen Verkaufsatmosphäre umgeben sind.

Neben diesen Branchenriesen existieren auch kleinere Portale, mit geringeren Gebührensätzen und kleinerem Kundenkreis, die das Handeln mit Waren und Dienstleistungen ermöglichen, an dieser Stelle aber nicht erwähnenswert sind.
Abhängig vom angebotenen Sortiment kann es schon ausreichen, sich auf eine Plattform zu spezialisieren um dabei respektable Gewinne abzuwerfen.

Stolperfalle Ebay, Amazon & Co

Egal, für welches Portal sich ein Unternehmer entscheidet, Geld verdienen lässt sich mit solch einer Koexistenz auf jeden Fall. Jedoch geht damit auch eine meist 100% ige Abhängigkeit vom jeweiligen Portal einher. Werden durch den Wettbewerb die Produktpreise massiv gesenkt, bleibt einem oft keine andere Wahl, als mitzuziehen, da man denselben Kundenkreis wie die Mitbewerber bedient. Auch kann der Plattformbetreiber bei Fehlern oder Verstößen gegen die Richtlinien im Extremfall den Ausschluss aus dem Portal verhängen, was schnell das ganze Unternehmen gefährdet. Deshalb ist es ratsam, immer auf mehreren Portalen gleichzeitig zu verkaufen, um die Abhängigkeit auf einen einzelnen Anbieter zu minimieren oder gar durch Investitionen den eigenen Online Shop zu propagieren, um gar nicht erst in die Abhängigkeit zu geraten.

Denn ist man erst in diesen Strudel hineingeraten, ist es gar nicht so einfach sich von Umsätzen und Verkaufszahlen zu lösen.

In dem Sinne wünsche ich mir eine gerechtere Verteilung des Online-Marktes an den Wettbewerb. Wobei richtig und behutsam eingesetzt kann Ebay, Amazon und Co. einem Unternehmen auch einen Mehrwert bieten und als Sprungbrett in eine erfolgreiche Zukunft dienen.

Dieser Beitrag wurde unter Unternehmer abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Wirtschaftliche Abhängigkeit eines Unternehmers von ebay, Amazon & Co.

  1. Peter sagt:

    Vielen Dank für die klärenden Worte, die mir schon lange auf der Zunge lagen. Im Grunde sind wir aber alle selbst an der Entwicklung zur Abhängigkeit schuld. Ich denke es werden sich Monopolstellungen manifestieren wie bei den Energiekonzernen und Telekommunikationsunternehmen auch. Dann aber Hut ab. mfg Peter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Weitere Artikel zu diesem Thema: