18. Januar – 1 Tag kein Wikipedia, Protest gegen SOPA Zensur

Nicht nur in der wilden Natur sterben Giganten aus, sondern auch im Internet. Damit dies nicht mit einer unserer Lieblingsseiten passiert, hat sich Wikipedia dazu entschlossen den Dienst für einen Tag offline zu stellen, bzw. einzuschränken.

Betroffen war in diesem Fall vorerst die englischsprachige Wikipedia. Die Verantwortlichen setzten damit ein Zeichen gegen Zensur im Internet und machen die Aktion medienwirksam und weltweit publik. Marketingtechnisch mit größter Wahrscheinlichkeit ein guter Schachzug.

Ein Gesetzantrag im US-Kongress soll die Freiheit des Internets in Gefahr bringen , so Wikipedia.

Eigentlich zielt das Gesetz auf Produktpiraterie ab und soll Rechteinhabern ermöglichen, gerichtliche Verfügungen gegen Betreiber von Diensten zu beantragen, sofern diese direkt oder indirekt Piraterie unterstützen. Beispielhaft seien da Werbeagenturen und Bezahldienste genannt.

Es heißt weiter;

Zum Ziel soll das Gesetz den Schutz von Uhrheberrechten haben.

Die Bedrohnung hat 4 Buchstaben: SOPA

Der Gesetzentwurf, der am 26. Oktober 2011 im US-amerikanischen Repräsentantenhaus eingebracht worden ist, verdreht praktisch den Grundgedanken des Internets und soll amerikanischen Urheberrechtsinhabern mehr Freiheiten verleihen, Inhalte vor der Verbreitung zu schützen und gegen jene auch über Umwege vorgehen zu dürfen.

Natürlich sind Urheberrechte zu achten und zu respektieren, doch geht der Gedanke mit Gewissheit zu weit und schränkt nicht nur die Wikipedia ein, sondern auch Suchdienste und andere Websitebetreiber.

Unternehmen Firma unterstützt den Protest

Das Internet darf nicht zensiert werden!

In diesem Sinne hat Jimmy Wales einen Stein ins Rollen gebracht, der möglicherweise eine Lawine auslösen wird. Gerne unterstütze ich die Aktion mit einem Verwies auf die Online-Petition gegen das Gesetz.

Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf 18. Januar – 1 Tag kein Wikipedia, Protest gegen SOPA Zensur

  1. Janus sagt:

    Da sich selbst Obama gegen SOPA ausgesprochen hat, ist das Projekt unter dem Namen wohl gestorben aber man darf sich auch sicher sein, dass solche Angriffe der Contentfirmen wieder kommen werden, sobald es ruhiger geworden ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Weitere Artikel zu diesem Thema: