Kundengewinnung durch Pressemeldungen – gewusst wie

Kundengewinnung größtmöglichen Umfanges repräsentiert im zeitgenössisch-modernen Marketing einen zentralen Fokus. Ein vielversprechender Zugang hierzu eröffnet sich alleine schon angesichts ständig fortschreitender medialer Verbreitungsmöglichkeiten über produktbezogene Pressemeldungen.

Dabei wird unterschieden zwischen Pressemeldungen, die 1. durch das Unternehmen selbst veröffentlicht oder in Auftrag gegeben worden sind und 2. den Pressemeldungen, die von Dritten verdeckt und geschickt im Namen des Unternehmens positioniert werden.

Zur Verdeutlichung:
Direkte Werbemaßnahmen sind z.B. Flyer des Unternehmens, die Ihnen in der Fußgängerzone in die Hand gedrückt werden, oder eben jene direkte Pressemeldung, die unmittelbar vom Unternehmen stammt und offensichtlich auch so wahrgenommen werden soll.

Eine indirekte Werbemaßnahme auch “Product Placement” genannt, ist z.B. der Mc Donalds Becher, der in einer Krimiserie zufällig ins Bild gerückt worden ist, oder eine Pressemeldung eines Dritten, die im Grunde nichts anderes zum Ziel hat als die Wahrnehmung des Lesers mehr oder weniger unauffällig auf den Becher zu lenken.

Pressemeldung – Heute

Artgemäß informiert die Pressemeldung in gehobenem Sprachstil und nach dem Pressecodex verfasst vom Allgemeinen zum Besonderen fortschreitend über jeweilige Spezifika und insbesondere erwähnenswerte Vorzüge des inhaltlich im Zentrum stehenden Angebotes. Bereits zu Beginn von Pressemeldungen wird der Leser oftmals auf die sogenannte “Message” eindringlich hingewiesen.

Schnell ermüdend und schlussendlich absatz hemmend sind hierbei sklavische SEO-Orientierung, insbesondere in Gestalt stupid-durchsichtigen Keyword-Stuffings.

Schlussendlich entscheidet der Leser, ob die Meldung die eigene Wissensbegierde gestillt hat oder als nutzloser Spam in den Archiven des Internets verschwindet.

Nicht desto trotz hat das Keyword-Stuffing im Zeitalter der Leistungssteigerung und SEO-Effektivität zunehmend an Bedeutung gewonnen und damit auch einen negativen Einfluss auf den Lesefluss einer Meldung. Sicherlich ist das Keyword-Stuffing einer der Mitgründe für das aktuelle Panda Update von Google, welches die Steigerung von Lesefluss und Qualität bei Internetpublikationen zum Ziel hat. Welche Auswirkungen das Panda Update auf die Gestaltung von Pressemeldungen haben wird, bleibt aber abzuwarten.

Die moderne Pressemeldung

Der Leser/Neukunde reagiert in aller Regel weitaus positiver und nachhaltiger auf sprachlich variable, den Werbungsgegenstand unaufdringlich-eindringlich präsentierende Produktvermittlung. Der Lesespaß und Lesefluss soll wieder in den Vordergrund geraten.

Sinnvoll erscheint es für ein erfolgreiches Marketing demgemäß Kundengewinnung eher über originell-witzige, gerne unkonventionelle Pressemeldungen zu forcieren. Hierbei kann eine direkt an den Kunden gerichtete, gerne etwas frech-provozierende, Fragestellung gleich zu Eingang der Pressemeldung schnell Eis abbauen.

Ist der Kunde/Käufer erst einmal zu einem Schmunzeln bewegt worden, steigt die Wahrscheinlichkeit weiterzulesen. Zweifellos erhält das Produkt bzw. die oben bereits erwähnte “Message” eine bessere Chance um die Gunst und Aufmerksamkeit des Interessenten zu erlangen.

Originalität alleine bedingt sicherlich noch keine wirkliche Kundengewinnung. Einschlägiges Marketing weiß deshalb um die zusätzliche Notwendigkeit umfassend und wirklichkeitsgetreu zu informieren.

Fazit:
Das Ziel einer modernen Pressemeldung liegt meines Erachtens nach bei sprachlich und inhaltlich ausgewogenen, auf den Nutzer und den Lesefluss abgestimmten Meldungen. Dabei darf der Charakter des werbenden Unternehmens nicht in den Hintergrund geraten. Nur so kann dieses Massenmedium die Ebene der Leser erreichen und in Koexistenz dem wirtschaftlich orientierten Unternehmen und dem potenziellen Kunden dienen.

Dieser Beitrag wurde unter Massenmedien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Weitere Artikel zu diesem Thema: