Die realen Einnahmemöglichkeiten durch das WWW.

Die Möglichkeit, ein arbeitsunabhängiges Einkommen im Internet zu erzielen wird oft so dargestellt:

  • Wenig Aufwand,
  • sehr viel Geld,
  • kinderleichte Handhabung,
  • kein Risiko.

Dies sind Themen, die vermehrt in der Werbung lanciert werden.
Die wichtigste Regel direkt zu Anfang:
Jeder, der diesen Aussagen misstraut, ist gut beraten.

Vernünftige Einnahmen im Internet sind möglich, allerdings verlangen diese auch nach einer durchdachten Strategie, ein wenig oder besser mehr Erfahrung und finanziellen Rücklagen.

Affiliate Marketing

Abgesehen vom E-Commerce ist die erste Voraussetzung, um nachhaltige Gewinne im Internet zu erzielen, eine gut besuchte Webseite oder ein informativer Blog. Auf dieser Webseite kann z.B. mit Affiliate Marketing nachhaltig verdient werden.

Dabei geht es um Werbung, die erfolgsorientiert bezahlt wird. Denn Empfehlungen kommen beispielsweise bei einem Ratgeber Blog sehr gut an und erzielen eine hohe Akzeptanz. Namhafte Vertriebspartner bezahlen meist zuverlässig und es gibt eine Reihe von Netzwerken, die ein solches Affiliate Marketing betreiben.

Hervorzuheben sind dabei Belboon und SuperClix, welches allein über 700 Partnerprogramme anbietet. Ein weiteres und sehr bekanntes ist Check24, wo dem Interessenten Vergleiche zu Krediten, Strompreisen und Versicherungen angeboten werden.

Bei Zanox handelt es sich um das größte deutsche Netzwerk im Bereich des Affiliate Marketing, bei dem viele bekannte Unternehmen vertreten sind. Sehr interessant ist Finanzen.de, denn hier können z.B. bis zu 80 Euro pro Load verdient werden. Bei diesem Partnerprogramm geht es überwiegend um Kredite und Versicherungen.

Insgesamt eröffnet sich durch das Affiliate Marketing eine gute Verdienstmöglichkeit. Diese Art des Geld-Verdienens im Internet fordert vom Betreiber viel Geduld und Feinjustierung. Es müssen immer wieder Statistiken ausgewertet und verglichen werden. Testen, Austauschen und Testen. Die Auswahl an Partnerprogrammen ist beachtlich und die Resonanzen, die durch die richtige Wahl an Werbemitteln erzielt werden kann, ist ebenfalls nicht zu verachten.

Pay per Click – Werbung

Eine weitere sehr bekannte und beliebte Möglichkeit im Internet Geld mit der eigenen Webseite zu verdienen, ist die Pay per Click – Werbung. Der bekannteste und größte Vertreter in dieser Kategorie ist Google Ad Sense. Es gibt allerdings noch einige Alternativen dazu, die zwar nicht die Größe von Google Ad Sense haben, jedoch als gute Verdienstquellen gelten.

Pay per Click ist denkbar einfach in der Anwendung, Bedarf kaum einer Pflege und kann ein nachhaltiges Einkommen sichern. In aller Regel gibt es bei dieser Werbeart kaum Mindestanforderungen, weiterhin ist sie auch für alle legalen Ausführungen von Webseiten geeignet.

Linkselling

Auch über den Verkauf von Links kann Geld verdient werden.
Hier gibt es eine Reihe spezialisierter Anbieter, wie zum Beispiel Teliad, bei dem der Verkäufer auf Wunsch anonym bleiben kann. Linklift, Everlinks, In Links oder Backlinkseller sind weitere Anbieter in diesem Bereich.

Achtung
Hier sollte der Verkäufer eher zurückhaltend sein, da Google den Linkverkauf eher negativ betrachtet.

Bei dieser Art der Einnahme handelt es sich um die einfachste Form, im Internet Geld zu verdienen. Es entsteht ein hervorragendes Einnahmeverhältnis verglichen mit dem Aufwand.

Das Verkaufen von Werbeplätzen auf der eigenen Homepage oder Blogseite kann ebenfalls ein regelmäßiges Einkommen begründen. Der Aufwand ist relativ gering, und sofern es keine große Fluktuation gibt, kann die Platzierung fremder Werbung interessant sein.

Alle diese Einnahmequellen setzen einen erhöhten Traffic auf der Webseite voraus. Das bedeutet, dass eine höhere Anzahl der Besucher in der Regel auch das Einkommen steigert.

Die Auswahl interessanter Themen, Verlässlichkeit, auch Meinungen, die von der allgemeinen Informationsflut differieren, sind gute Anziehungspunkte für Besucher der eigenen Webseite bzw. des Blogs und ermöglichen einen schnellen Start in ein zukunftsorientiertes Business.

Weitere Möglichkeiten des Geldverdienens im Internet

Mit dem Handel von Waren im Internet, dem so genannten E-Commerce, beispielsweise mit einem Web-Shop, bieten sich ebenfalls Verdienstmöglichkeiten. Das Besondere hierbei ist, dass bei jedem Angebot, der Shopbetreiber bestrebt sein sollte, dem Kunden ein herausragendes Angebot zu unterbreiten, da sich dem Verbraucher unzählige Vergleichsmöglichkeiten auftun und der Wechsel von einem Ladenlokal zum anderen nur einen Mausklick weit entfernt ist.

Dies kann auch, aber sicherlich nicht nur, über den Preis geschehen.
Ein Beispiel hierfür sind Teeshops aus dem Internet. Diese importieren besondere Kräutertees aus Südamerika, die dort nur sehr wenig kosten. Diese Kräuterteemischungen (Moringa, Katzenkralle oder Graviola) erzielen in Europa im Verhältnis zu den Kosten einen hervorragenden Preis.

Durch Direktimport werden Kosten gespart, da Zwischenhändler in der Handelskette vermieden werden. Hier wird also dem Kunden ein gutes, in Südamerika langjährig erprobtes Mittel zu einem darstellbaren Preis angeboten. Die Konsequenz sind gute Umsätze und wenn der Service noch stimmt auch zufriedene Kunden.

Ideen die kaum den Aufwand lohnen, sind z.B. die aus den USA importierte Vertriebsform der Paidmailer. Diese werden eifrig beworben, wobei oft hohe Verdienste in Aussicht gestellt werden, die faktisch aber kaum realisierbar sind.

Fazit
Nachhaltige Verdienste im Internet sind durchaus möglich. Was kaum realistisch erscheint, sind arbeitsunabhängige Einkommen oder Einnahmen in astronomischer Höhe beim Befolgen von Systemen zwielichtiger Anbieter. Bei den Verdienstmöglichkeiten im WWW gilt sinngemäß das Wort von Albert Schweitzer: „Es gibt nicht Gutes außer man tut es“. Empfehlenswert ist eine Kombination aus verschiedenen Kanälen um das Risiko eines Verdienstausfalls zu minimieren.

Dieser Beitrag wurde unter Kariere abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Weitere Artikel zu diesem Thema:
    Keine Treffer