Welcome Stranger – Größter Goldnugget und die Eurokrise

Momox.de - Einfach verkaufen.

Welcome Stranger ist nicht der Titel eines neuen Popsongs, sondern der Name des größten je gefundenen Goldnuggets.

Bei Nuggets denkt jeder an Gold oder Silber und zwar an kleine handliche Stücke. Das unglaubliche Gewicht des größten Gold-Nuggets belief sich auf satte 110 kg Brutto und 72 kg Netto!

Im Jahre 1869 fanden Richard Oates und John Deason dieses Prachtstück “natürlichen Ursprungs” in Australien, in der Nähe von Melbourne. Zwar ist der Fund bereits einige Jahre her, doch mit der Zeit nicht weniger spektakulär.

Das Unfassbare an diesem Fund ist nicht nur das Gewicht des Nuggets, sondern auch die Tatsache, dass das Nugget nach dem Fund mit den üblichen Wagen der damaligen Zeit nicht gewogen werden konnte. Demnach entschied man sich den Riesenbrocken in handlichere Stücke zu teilen, um das Gewicht besser ermitteln zu können.

Die Glückspilze erhielten für diesen Fund 9381 Pfund. (Praktisch nichts im Vergleich zum Goldpreis der heutigen Zeit)

Mit Welcome Stranger möchte den vermeintlich sicheren Hafen “Gold” ansprechen. Besonders in der heutigen unsicheren Zeit der Eurokrise, streben die Menschen immer mehr nach sicheren Investments. Gold strahlt diese Sicherheit aus und dies zeigt die Kursentwicklung deutlich.

Zwar ist der Goldkurs derzeit etwas eingebrochen (1.690,35 USD), doch wird es meiner Meinung nach bei diesem endlichen Rohstoff, schon aufgrund der Materialverknappung über kurz oder lang zu weiteren Kurssprüngen kommen.

Man sollte sich aber die Frage stellen, ob Gold wirklich als so sicherer Hafen anzusehen ist, da es an der Börse bekanntlich zwei Richtungen gibt. So wie der Goldpreis (Beispielhaft) seit 5 Jahren überproportional steigt, so kann der Chart schon bald die Kehrtwende einschlagen und zu erheblichen Verlusten führen.

Das Thema Gold beschäftigt nicht nur den Priv. Anleger, oder den Berufstrader, sondern auch die Bundesregierung. Nach einer Kundgebung eines Sprechers der Bundesbank verkaufte Deutschland im Oktober dieses Jahres 150.000 Feinunzen Gold. Weiter teilte er mit, dass es keinen Grund für Spekulationen gäbe, wie die deutschen Goldreserven künftig genutzt werden könnten.

Sicherlich bestrebt die Regierung mit diesem Verhalten, die Stärkung des Euro-Rettungsfonds. Nur „Sicherlich“ in Anführungsstrichen.

Fazit:
Achten Sie bei der Wahl des Gold-Investments nicht nur auf die Kursentwicklungen der Vergangenheit. Beziehen Sie so viele Faktoren in Ihre Entscheidung ein, wie nur möglich. Wenn Sie investieren, dann bitte mit Bedacht. Empfehlenswert ist eine vorherige fachmännische Investment-Beratung eines unabhängigen Finanzexperten. In den Genuss eines Welcome Stranger Teil 2 zu kommen, ist für uns Anleger wohl eher unwahrscheinlich. Einen Verlust des gesamten Anlagekapitals umso wahrscheinlicher.

Dieser Beitrag wurde unter Kapital abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Weitere Artikel zu diesem Thema: