Internationale Märkte und Markteintritts Strategien

Momox.de - Einfach verkaufen.

Globalisierung ist die zunehmende Verflechtung der Nationalen Märkte, die vor allem Kunden, Hersteller, Lieferanten und Regierungen in verschieden Absatzmärkten beeinflusst. Ein Trend der auch vor mittelständischen und kleinen Unternehmen keinen Halt macht. Die Welt wächst zusammen und für Unternehmen ergeben sich unendlich viele Möglichkeiten neue Märkte zu erschließen. Im Folgenden wollen wir uns damit beschäftigen, was Sie als Unternehmer beachten und welche wichtigen Schritte Sie nicht übersehen sollten.

In welche Länder möchten Sie Ihre Produkte exportieren?

Die allererste Frage die sich stellen sollten, ist in welche Länder Sie Ihre Produkte ausführen wollen. Soll es gleich über den großen Teich gehen oder doch nur zu den französischen oder holländischen Nachbarn? Diese Frage ist nicht nur von Ihrer Kapitalausstattung sondern auch von Ihren eigenen persönlichen Zielen abhängig.
Haben Sie sich für ein Land entschieden, befassen Sie sich ausgiebig mit Gegebenheiten vor Ort. Wie sieht es mit der politischen Stabilität im Land aus? Eine wichtige Entscheidungsgröße, wenn es um die Bestimmung Ihres Kapitaleinsatzes geht. Weiterhin sind ein ausbaufähiges Betriebsnetz und qualifizierte Geschäftspartner Kriterien, die Ihnen den Markteintritt wesentlich vereinfachen können. Analysieren Sie auch den potentiellen Absatzmarkt. Gibt es direkte Konkurrenten, welche gleiche oder ähnliche Produkte anbieten? Haben Sie diese Fragen geklärt und ihr Zielland gefunden, geht es darum eine Markteintrittsstrategie zu finden, die am besten zu Ihrem Unternehmen passt.

Die richtige Markteintrittsstrategie für Ihr Unternehmen finden

Wie viel Risiko kann Ihr Unternehmen vertragen? Möchten Sie eine eigene Niederlassung im Zielland aufbauen? Gibt es tarifäre oder nicht-tarifäre Markteintrittsschranken? All dies sind wichtige Faktoren, die Ihre Entscheidung beeinflussen sollten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die angepasst an die individuelle Situation Ihres Unternehmens die besten Resultate liefern.

Indirekter Markteintritt: Diese Strategie eignet sich vor allem für kleinere Unternehmen, die nicht selbst in eine entsprechende Infrastruktur investieren wollen oder können. Hierzu wählt man als Unternehmen einen qualifizierten Vertriebspartner, der mit dem Markt vertraut ist, die Konsumenten kennt und über nötige Kontakte verfügt. Letztendlich hat man mit dieser Strategie weniger Risiko, aber auch weniger Freiheiten die eigenen Ideen umzusetzen.

Direkter Markteintritt: Diese Eintrittmethode ist mit wesentlich mehr Risiko aber auch mehr Möglichkeiten verbunden, da man hier selbstständig am internationalen Markt auftritt. Ein direkter Markteintritt wird häufig von großen Konzernen gewählt. Mehr finanzielle Ressourcen, aber oftmals auch mehr Erfahrung sind sicherlich zwei der Gründe dafür.

Jedoch sollte man sich als kleineres Unternehmen nicht allein auf den indirekten Markteintritt beschränken. Mit effektiven und zielgerichteten Maßnahmen können auch mittelständischen Unternehmen direkten Erfolg auf internationalen Märkten erzielen. Wichtig ist, dass Sie die Gegebenheiten vor Ort kennen. Dazu gehört letztendlich auch Ihre Zielgruppe.

Lernen Sie Ihre Zielgruppe kennen!

Letztendlich ist es unerlässlich Land und Leute selbst zu entdecken. Verbringen Sie dort Ihren nächsten Urlaub und versuchen Sie eventuell die Sprache zu lernen. Dies wird sich im eigenen Land als schwierig erweisen. Verbinden Sie deshalb das Nützliche mit dem Angenehmen. Zahlreiche Unternehmen bieten mittlerweile Sprachkurse in vielen Ländern an. Dadurch lernt man nicht nur die Sprache in relativ kurzer Zeit, sondern bekommt auch einen Einblick in die Kultur, und Kontakt mit den Einheimischen. So erfahren Sie sicher etwas über die Menschen, die Ihre zukünftigen Kunden sind. Sicherlich ein Vorzug, wenn Sie beginnen Ihr Produkt zu vermarkten.

Anmerkung des Autors
Sollten Sie Fragen zum Thema Sprachenlernen oder Sprachreisen haben, finden Sie unter Linguista Sprachaufenthalte alle nötigen Informationen.

Über Claudio Cesarano

Claudio Cesarano, Jahrgang 1969, ist Mitglied der Geschäftsführung und Geschäftleiter von mehreren Sprachreiseveranstaltern. U.a. ist er Geschäftsführer von Linguista Sprachaufenthalte, welches zur Media Touristik AG, einem Tochterunternehmen der Globetrotter Group, gehört. Der studierte Betriebsökonom arbeitete zuerst im Verkauf von Luxusyachten und wechselte schon bald als Reiseleiter an verschiedenen Destinationen in den Tourismus, wo er kleinere und mittlere Unternehmen leitet.
Dieser Beitrag wurde unter Betriebsforschung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Internationale Märkte und Markteintritts Strategien

  1. Pingback: Internationale Märkte und Markteintritts Strategien | TravelSquare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


Weitere Artikel zu diesem Thema: